"Einen guten Wein trinkt man nicht für den Durst.
 Eine schöne Uhr besitzt man nicht für die Zeit.
 Einen wundervollen Pelz der Schenkel Manufaktur trägt man nicht nur für die Wärme."


Sonja Schenkel – Die Handschrift mit dem gewissen Etwas

Wie schon die Generationen vor mir, bin auch ich seit meinen Kindertagen eng mit der Tradition des Kürschner-Handwerks verbunden.

 

Mein Anspruch als Kürschnermeisterin ist, dass die gefertigten Kreationen harmonisch im Einklang zu der eignen Persönlichkeit stehen und individuell
die junge, ungezähmte Leichtigkeit oder aber auch die Schönheit der Reife akzentuieren.

 

"Mode und Design prägt mein Leben und die Besuche der Modemessen in den Metropolen Paris, Mailand und New York, geben mir immer wieder neue Impulse für das einzigartige Design der Schenkel Manufaktur."